Willkommen in der Welt der Westerwälder Sagen!

Wer noch nie vom Murkelmännchen oder König Taborein gehört hat, dem bietet sich ab sofort die Gelegenheit, die Sagenwelt des Westerwaldes hautnah zu erleben.

In der Verbandsgemeinde Montabaur lädt ein neuer Wanderweg mit dem Titel "Montabaurer Mären" Wanderer zu wahrlich sagenhaften Erlebnissen ein. Auf der 22 Kilometer langen Tour zwischen Nentershausen und Montabaur erläutern insgesamt 17 einheitlich gestaltete Erzähltafeln Märchen, Mythen und Sagen aus der Region in unterhaltsamen Texten. Damit wird der Wanderweg gleichsam zum Märchenbuch; die Wanderung zur Erzählstunde. Unterwegs kann man edle Junker oder kühne Schatzgräber treffen, doch vor dem garstigen Munkelmännchen sollte man sich auf jeden Fall in Acht nehmen...

Das Pilotprojekt steht beispielhaft für ein überregionales Konzept, welches die vergessenen Sagen wieder ins Gedächtnis rufen soll. Oftmals ist man wohl schon an einem Sagenschauplatz vorbeigegangen, ohne diesem eine Bedeutung beizumessen. Ziel ist es, diese Orte sichtbar und die Schauplätze "erwanderbar" zu machen. Weitere Sagenrouten im gesamten Westerwald sind bereits konzipiert und warten auf ihre Umsetzung.